Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

_________________________________________________________________________________________________

Journalismus:

Freie Journalistin, v.a. Rechercheurin für amerikanische und britische Medien, z.B. The Washington Post, The Boston Globe, The Chicago Tribune, The New Yorker, Time Magazine, The Daily Telegraph, Public Broadcasting Service, sowie für Buchprojekte amerikanischer Autoren, z.B. Rick Atkinson, Steve Coll, David Maraniss, Fred Kempe, seit 2012, zuvor 2002 – 2009

News Assistant / Bureau Manager im Zentraleuropabüro der Washington Post in Berlin, redaktionelle Mitarbeit an der Deutschlandberichterstattung: Interviews, Recherchen, Medienmonitoring, Themenentwicklung, Übersetzung, 1994 – 2002

Freie Hörfunkjournalistin für Sender Freies Berlin und RIAS, 1988 – 1991

Rechercheurin, Stringerin, Übersetzerin für ausländische Medien vor, während und nach dem Mauerfall in Berlin, 1989 – 1991

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Mitarbeiterin für Wissenschaftskommunikation bei inter 3 Institut für Ressourcenmanagement, Öffentlichkeitsarbeit & Wissensmarketing im Bereich Infrastrukturen im Wandel, 05/2011 – 11/2011 (projektgebunden befristet)

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei German Water Partnership e.V., Konzeptionierung, Verantwortung und Ausführung der gesamten Presse- und PR-Arbeit (national und international) des Vereins mit über 300 Mitgliedern aus der deutschen Wasserwirtschaft und -forschung, 05/2009 – 12/2010

Assistentin der Geschäftsleitung des Internationalen Instituts für Umweltpolitik Ecologic, verantwortlich für die Internetpräsentation des Instituts, Redaktion und Verfassen des zweisprachigen Newsletters sowie für Buch- und Broschüren- publikationen; Lektorat aller Veröffentlichungen, 07/2002 – 06/2003

 

Organisation:

Europa-Repräsentantin des gemeinnützigen Pulitzer Center on Crisis Reporting aus Washington D.C., Organisation und Umsetzung von Präsentationen journalistischer Projekte an Universitäten und Schulen in Berlin, London und Paris, seit 2012

Gründerin des Netzwerks FactFinders Berlin (freie Journalisten, Rechercheure, Übersetzter), 2007 (www.factfinders-berlin.de)

Mitarbeiterin an der internationalen Konferenz ‚Media Support and Development Communication in a World of Change’, Planung und Durchführung, 1993

 

Ehrenamt:

Mitglied einer Bürgerinitiative, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 2010

Mitglied im Vorstand eines gemeinnützigen Vereins (sozialer Träger), 2002 – 2004

 

 

Ausbildung

_________________________________________________________________________________________________

Studium:
Publizistik, Anglistik, Amerikanistik an der Freien Universität Berlin, 1985 – 1993

Abschluss:  
M.A., Magisterarbeit im Fach Publizistik (Note: sehr gut); Thema: ‚Medien und Entwicklung im Demokratisierungsprozess in Afrika‘, basierend auf selbst organisierter und finanzierter, dreimonatiger Medienuntersuchung in Tansania, 1992

Weiterbildung:
Sechsmonatige Fortbildung zur Content- und Social-Media-Managerin (FCZB), 11/2014 – 05/2015

Sprachen:
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (exzellent in Wort und Schrift)
Französisch (fließend)

 

nach oben